Praxis Kappler
Hans-Thoma-Strasse 1
76287 Rheinstetten
+49 (0)7242-93 47 0
Praxis Kappler - 76287 Rheinstetten - +49 (0)7242-93 47 0 Praxis Kappler - Rheinstetten - 07242-93470

Burn-out

Stress, Ausgebranntsein und Erschöpfung

Meist wird unter Burn-out eine starke emotionale und körperliche Erschöpfung verstanden. Als Ursachen werden lang andauernde Überforderung oder anhaltende Kränkungen (im Beruf) beschrieben.

Die Behandlung liegt vor allem in den Händen von Psychotherapeuten und Psychiatern und besteht im Wesentlichen darin, den Umgang mit den individuellen Belastungen zu verbessern.

Aus ganzheitsheilkundlicher Sicht kommt eine Schwäche der Nebennierenrinde  durch den Dauer-Stress dazu. Diese kann mit einem Blut oder Speicheltestes beurteilt werden und wird durch komplementärmedizinische Therapien behandelt.

 

Burn-out ist von Depression schwer zu trennen.

Stress ist ein wichtiger Faktor in der Entstehung eines Burnout.
Stress ist ein Handicap f√ľr das Gehirn. Die Verbindungen zwischen den Hirnzellen werden durch Dauerstress reduziert. Es folgen Konzentrationsst√∂rungen etc.

Alles was ich mache ist falsch, mir hilft keiner.

Diejenigen die sich stark mit ihrer Arbeit identifizieren und „alles geben“, alles recht machen wollen.

Der volkswirtschaftliche Schaden europaweit wird auf √ľber 100Mrd. gesch√§tzt.

Symptome, die auf ein Burnout hinweisen

  • eine anhaltende M√ľdigkeit und Ersch√∂pfung
  • die Leistungsf√§higkeit, k√∂rperlich und seelisch, l√§sst nach
  • sozialer¬† R√ľckzug
  • eine innere Leere breitet sich aus, der Lebenssinn scheint verloren

Auch vielerlei k√∂rperliche Symptome k√∂nnen sich einstellen. Im wesentlichen sind es psychosomatische oder funktionelle¬† Beschwerden, f√ľr die keine organische Ursache gefunden werden kann.

  • Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsst√∂rungen, Benommenheit
  • N√§chtliches Z√§hneknirschen, dadurch auch Zahnschmerzen
  • Muskelschmerzen, Muskelverspannungen, Nackenverspannungen
  • Schwitzen
  • Herzbeschwerden wie Herzrasen, Herzstolpern
  • Engegef√ľhl, Druckgef√ľhl
  • Magen-Darmbeschwerden wie √úbelkeit, V√∂lle, Durchfall, Verstopfung, Sodbrennen
  • Bei Frauen auch Unterleibsbeschwerden, Zyklusbeschwerden, und Verlust der Libido
  • bei M√§nnern ebenfalls Unterleibsbeschwerden im Sinne einer chronischen Prostatitis, und Verlust der Libido, Impotenz
  • H√∂rsturz und Tinnitus
  • Schlafst√∂rungen oder auch unerquicklicher Schlaf, man wacht auf wie ger√§dert
  • und einiges mehr

Entwicklung eines Burnouts

Ein Burnout entwickelt sich oft langsam, √ľber Monate und Jahre. Man hat den typischen Verlauf in 12 Stadien eingeteilt. Allerdings halten sich nicht alle Menschen an diese Reihenfolge.

Die dauerhafte √úberlastung f√ľhrt bei vielen Menschen zu einer „Stressdepression“ mit Antriebsmangel, Hoffnungslosigkeit, Gr√ľbeln. Vor allem bei M√§nnern kann allerdings auch eine zunehmende Reizbarkeit, Aggressivit√§t und auch die Flucht zum Alkohol auftreten.

 

Phasen der Burnout Entwicklung

12-Phasen des Burn-out wurden beschrieben. Sie treten nicht bei allen betroffenen Menschen auf. Evtl. treten die einzelnen Punkte auch in einer anderen Reihenfolge aus. Eine gute Beschreibung der Phasen und der Diagnostik bei Burnout finden Sie z.B. bei Wikipedia: Burn-out

Kurz zusammengefasst:

  • Anfangs ist viel Ehrgeiz und Energie da, man will sich beweisen, will perfekt sein.
  • Der Stress wird als normal oder gar angenehm empfunden, toll was man alles aush√§lt und schaffen kann.
  • K√∂rperlicher und seelischer Ausgleich wird vernachl√§ssigt, Hobbys nicht mehr gepflegt, soziale Beziehungen werden reduziert.
  • Probleme und Konflikte werden geleugnet, man kapselt sich ab, Zynismus und Verbitterung tritt auf.
  • Die Leistungsf√§higkeit nimmt stark ab, Kritik wird nicht ertragen.
  • Hoffnungslosigkeit, Gef√ľhl der eigenen Wertlosigkeit, das Leben erscheint sinnlos, √Ąngstlichkeit, Depressionen, Selbstmordgedanken, und schlie√ülich Zusammenbruch auf ganzer Linie.

Was macht der Stress mit uns?

Cortisol ist das wichtigste Stresshormon. Es versetzt den Körper in eine Art Alarmzustand. Es wird in der der Nebennierenrinde produziert und gehört mit Adrenalin und Noradrenalin zur Stressreaktion unseres Körpers. Wenn wir also einem Säbelzahntiger begegnen, dann ist das genau die richtige Reaktion unseres Organismus, um schnell weglaufen zu können. Dann ist der Stress vorbei, der Körper erholt sich.

Wenn aber in unserer modernen Welt jeder Tag aus einer stressigen Situation nach der nächsten besteht, dann kann sich die Nebennierenrinde mit der Zeit nicht mehr erholen. Es kommt zu einer Erschöpfung der Nebennieren.

  • Schwindelanf√§lle
  • Druck auf der Brust
  • Konzentrationsst√∂rungen
  • Angstzust√§nde
  • Kreislaufst√∂rungen
  • Zittern

Eine psychotherapeutische Begleitung/Therapie ist sicher f√ľr fast alle Menschen in einem Burnout sinnvoll. Z.B. um einen anderen Umgang mit Stress und Konfliktsituationen zu erlernen.

Derzeit wird der Burnout von „schulmedizinischer“ Seite im wesentlichen als ein psychisches Problem gesehen, und auch so behandelt.
Aus ganzheitsmedizinischer Sicht kommt noch der Aspekt mit der Nebennierenschwäche mit dazu.

Diese Nebennierreninsuffizienz kann man einfach mit einem Cortisol-Tagesprofil aus dem Blut oder Speichel messen.

Meist erholt sich die Nebenniere im Laufe der Zeit wieder. Viele Menschen sind ja √ľber Monate krankgeschrieben. Da hat auch die Nebenniere oft genug Zeit sich wieder zu erholen.

Man könnte das also auf sich beruhen lassen. Aber es gibt schnellere Möglichkeiten der Behandlung.

Was kann die Naturheilkunde zusätzlich anbieten?

  • Akupunktur als eine muskelentspannende, relaxierende Behandlung, sie wirkt schmerzlindernd und beruhigend auf das Vegetativum
  • Oxyven-Sauerstofftherapie¬† als breit wirkende naturheilkundliche Umstimmungstherapie
  • Ausgleich von Vitamin- und Mineralstoffdefiziten, nach Laborkontrolle. Im Sinne der orthomolekularen bzw. Mitochondrialen Medizin.
  • Entgiftung „DETOX“ und „Darmsanierung“; damit die Vitalstoffe im Darm aufgenommen werden k√∂nnen.
  • Ern√§hrungsmedizin:¬† Ern√§hrung als Achtsamkeitstraining Bedarfsdeckung u.a. an Aminos√§uren

Beispielkonzept zur Ganzheitlichen Medizin bei Burnout

  • Akupunktur, anfangs 2-3 Sitzungen in der Woche f√ľr ca. 1 Monat, dann 1 Sitzung in der Woche
  • Oxyven-Behandlung zusammen mit den Akupunktursitzungen, also im ersten Monat 10-12 Behandlungen
  • Infusionen mit hom√∂opathischen Arzneimitteln
  • Laborbestimmung wichtiger Vitamine und Mineralstoffe sowie Parameter der Darmwand („leaky gut-Syndrom“) und evtl. auch die Darmflora
  • Entsprechend dem Laborergebnis Vitamin- und Mineralstoffgaben, anfangs auch als Infusionen. Das Ziel ist der Ausgleich eines nachgewiesenen Defizites, also keine blinde Gabe von Vitamine
  • Entgiftung „DETOX“ oder vielleicht besser gesagt: Unterst√ľtzung der Darmfunktion und der Darmflora und schrittweise Unterst√ľtzung der Ausscheidungsfunktion der Leber
  • Ern√§hrung: wichtig ist die Deckung des Bedarfes an den essentiellen Aminos√§uren

Dieses Konzept versteht sich parallel zu einer psychotherapeutischen bzw. psychiatrischen oder neurologischen Behandlung.

Externe Links


Sie haben Fragen?

Rufen Sie einfach an.
Ich rufe zurück, oder Sie vereinbaren einen Termin zu einen Infogespräch.
07242-93470

Termin vereinbaren

Rufen Sie an.
Wir sind mehrere Ärzte in der Praxis.
Vereinbaren Sie bitte einen Termin bei 'Hr. Schleusener'.
07242-93470

Jetzt anrufen!

Termine bekommen Sie zeitnah
Bitte bringen sie ihren Medikamentenplan und vorliegende Arztbriefe mit.
Privat- und Selbstzahler

Praxis Patricia Kappler
Klaus Schleusener
(angestellter Arzt)
Hans-Thoma-Strasse 1
76287 Rheinstetten / Mörsch
Öffnungszeiten finden sie unter: www.patricia-kappler.de
Anfahrt
Leicht zu finden. B36, Ausfahrt, im Kreisverkehr 3. Ausfahrt, z.B. linker Hand einen Parkplatz suchen. Noch 50m zur Praxis, diese befindet sich in einem Eckhaus. Guter Straßenbahnanschluß. Linie S2, Haltestelle Mörsch Rösselsbrünnle, Rheinstetten


Klaus Schleusener Facharzt fŁr Allgemeinmedizin Alternative MedizinAkupunkteur - HomŲopath Augenakupunkteur

Akupunktur in Karlsruhe

Als Arzt für Allgemeinmedizin habe ich lange Erfahrung mit der Schulmedizin und psychosomatischer Medizin. Darüberhinaus bilde ich mich seit über 20 Jahren intensiv in verschiedenen Akupunkturmethoden, traditioneller chinesischer Medizin (TCM), klassischer Homöopathie und Naturheilkunde weiter.

Alternative Medizin Schleusener
Klaus Schleusener
Facharzt für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung Homöopathie, Naturheilkunde
Meister der Akupunktur (daegfa)
Schwerpunkt der Praxistätigkeit: Akupunktur - Augenakupunktur nach Boel - TCM - Homöopathie - Raucherentwöhnung

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen ersetzen nicht den Arztbesuch und stellen keine Aufforderung oder Anleitung zur Selbsttherapie dar. Naturheilkunde, Akupunktur und Homöopathie sind schulmedizinisch nicht anerkannt und entsprechen nicht der leitliniengerechten Medizin. Ich übernehme keine Haftung für die Informationen in diesem Artikel.
Karlsruhe - Ettlingen - Stutensee - Rastatt - Ettlingenweier - Karlsbad - Bruchsal - Pforzheim - Rheinstetten - Mörsch - Durmersheim - Bietigheim - Eggenstein - Kandel - Wörth am Rhein - Durlach - Pfinztal - Laudau - Germersheim - Speyer - Walldorf - Wiesloch - Kehl - BŁhl - Offenburg - Achern

 

Moderne naturheilkundlice Therapien

Burnout: Mißverhältnis Belastung und Streßschutzmechanismen

Aktive Bewegung ist das wichtigste bei Streß, schrittzäher 10000 Schritte

Viel Stress ‚Üí gesteigerter Phenylalaninbedarf zur Bildung von Thyrosin

Cortisol
Hemmt die zelluläre Immunantwort, → Tumorgefährdung wächst

Ersch√∂pfung der Nebennierenrinde mit der Folge m√ľde, antriebslos, Verdauungsst√∂rungen, Infekte

Gifte weg: Kaffee > 4 Becher, Nikotin
Mehr Bewegung

Unsere Therapie macht die Menschen fr√ľher PT-f√§hig.

Multivitamine, Aloe vera, Lavita, Karottensaft
Aminosäuren: MAP, etc.
Gezielte Substitution

[/hide